www.mamboteam.com
 
Startseite arrow Berichte des KFV
Mittwoch, 23. Januar 2019
 
 
Berichte des KFV
20.12.2018 - Weihnachtsgrüße des Kreisbrandrates Nikolaus Höfler Drucken

Liebe Feuerwehrkameradinnen,
liebe Feuerwehrkameraden,

wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr zurück, das sich zu Ende neigt. Sehr viele ehrenamtliche Stunden wurden von uns allen mit einem gemeinsamen Ziel geleistet: Menschen in Not schnellst- und bestmöglich zu helfen.

Für Euer Engagement, Euren Einsatz, vor allem aber für die stets hervorragende und vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanke ich mich sehr herzlich.

Bereits jetzt freue ich mich auf das kommende Jahr, in dem wir mit unserem Ehrenamt wieder gemeinsam einen wesentlichen Bestandteil zur Sicherheit unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger im Landkreis Kelheim beitragen werden.

Ich wünsche Euch und Euren Familien ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche und ruhige Feiertage und einen guten Rutsch in ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr 2019.

 

Mit kameradschaftlichen Grüßen

 

Nikolaus Höfler
Kreisbrandrat

 


 


 

 

 

 
19.12.2018 - Kelheim Fibres GmbH spendet an die Kreisjugendfeuerwehr Drucken

Um den Dank und die Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck zu bringen, übergab die Firma Kelheim Fibres GmbH am 18.12.2018 der Kreisjugendfeuerwehr eine Spende in Höhe von 2.500 €. Stellvertretend nahmen Landrat Martin Neumeyer und Kreisbrandrat Nikolaus Höfler den Spendenscheck aus den Händen von Wolfgang Ott im Landratsamt entgegen. Die finanziellen Mittel werden für die Jugendarbeit verwendet und leisten damit einen sehr großen Beitrag, auch zukünftig auf ein flächendeckendes Hilfeleistungsnetz an Freiwilligen Feuerwehren zurückgreifen zu können.

  
Landrat Martin Neumeyer und Kreisbrandrat Nikolaus Höfler nehmen den Spendenscheck aus den Händen von Herrn Wolfgang Ott als Vertreter der Kelheim Fibres GmbH entgegen.
Bild: Marcus Dörner (Landratsamt Kelheim)
 
04.12.2018 - Atemschutzgeräteträgerlehrgang von 24.11. - 01.12.2018 in Neustadt Drucken

In der Zeit von 24.11. bis 01.12.2018 führte die Landkreisfeuerwehr unter der Leitung von Kreisbrandmeister Manfred Albrecht den vierten Atemschutzgeräteträgerlehrgang im Jahr 2018 durch. Dieser fand bei der Feuerwehr in Neustadt a.d. Donau statt. 3 Feuerwehrfrauen und 15 Feuerwehrmänner aus den Feuerwehren Abensberg, Hausen, Hienheim, Lengfeld, Mauern, Neustadt, Siegenburg, Schwaig und Volkenschwand nahmen daran teil. An fünf Lehrgangstagen wurden Themen wie die Atmung des Menschen, Verhalten eines Atemschutzgeräteträgers, Einsatzgrundsätze, Gerätkunde zu Pressluftatmer und Atemschutzmaske sowie die richtige Vorgehensweisen bei Einsätzen vermittelt. Bei einer abschließenden Einsatzübung in einer verrauchten Halle setzten die Teilnehmer das erlernte Wissen in die Praxis um. Ergänzt wurde der Lehrgangsabschluss durch die Beantwortung von Testfragen im Rahmen einer theoretischen Prüfung. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten ihr Lehrgangszeugnis aus den Händen von Kreisbrandmeister Manfred Albrecht in Empfang nehmen.

Manfred Albrecht
Kreisbrandmeister Atemschutz

 

Bild: Manfred Albrecht
(KBM Albrecht mit den Teilnehmern aus den Freiwilligen Feuerwehren Abensberg, Hausen, Hienheim, Lengfeld, Mauern, Neustadt, Siegenburg, Schwaig und Volkenschwand)  
 
19.11.2018 - Atemschutzgeräteträgerlehrgang von 10.11. - 17.11.2018 in Neustadt Drucken

In der Zeit von 10.11. bis 17.11.2018 führte die Landkreisfeuerwehr unter der Leitung von Kreisbrandmeister Manfred Albrecht den dritten Atemschutzgeräteträgerlehrgang im Jahr 2018 durch. Dieser fand bei der Feuerwehr in Neustadt a.d. Donau statt. 3 Feuerwehrfrauen und 15 Feuerwehrmänner aus den Feuerwehren Dünzling, Ihrlerstein, Jachenhausen, Kelheim, Kirchdorf, Mitterfecking, Offenstetten, Saal, Sandsbach, Siegenburg, Staubing, und Wildenberg nahmen daran teil. An fünf Lehrgangstagen wurden Themen wie die Atmung des Menschen, Verhalten eines Atemschutzgeräteträgers, Einsatzgrundsätze, Gerätkunde zu Pressluftatmer und Atemschutzmaske sowie die richtige Vorgehensweisen bei Einsätzen vermittelt. Bei einer abschließenden Einsatzübung in einer verrauchten Halle setzten die Teilnehmer das erlernte Wissen in die Praxis um. Ergänzt wurde der Lehrgangsabschluss durch die Beantwortung von Testfragen im Rahmen einer theoretischen Prüfung. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten ihr Lehrgangszeugnis aus den Händen von Kreisbrandmeister Manfred Albrecht und dem Atemschutzausbilder Michael Schmitz in Empfang nehmen.

 

Manfred Albrecht
Kreisbrandmeister Atemschutz

 

Bild: Manfred Albrecht
(KBM Albrecht und Ausbilder Michael Schmitz mit den Teilnehmern aus den
Freiwilligen Feuerwehren Dünzling, Ihrlerstein, Jachenhausen, Kelheim, Kirchdorf, Mitterfecking, Offenstetten, Saal, Sandsbach, Siegenburg, Staubing, und Wildenberg)
 
30.10.2018 - Fortbildung für Kommandanten in Abensberg Drucken

Zu einem eintägigen Fortbildungsseminar waren die Kommandanten und stellvertretenden Kommandanten des Landkreises Kelheim am vergangenen Samstag in das Feuerwehrgerätehaus Abensberg geladen.

Dort veranstaltete der Kreisfeuerwehrverband Kelheim e.V. mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Abensberg die „Fortbildung für Kommandanten 2018“.

Insgesamt nutzten rund 100 Kommandanten und stellvertretende Kommandanten sowie einige Führungskräfte des Landkreises, der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung und der Kreiseinsatzzentrale diese Möglichkeit der Weiterbildung.

Nach der Begrüßung durch Herrn Landrat Martin Neumeyer und Herrn Bürgermeister Dr. Uwe Brandl bildeten drei verschiedene Themenbereiche ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm. Gleichzeitig zeigten diese aber auch, wie vielfältig sich der Aufgabenbereich der Feuerwehrführungskräfte gestaltet.

Den Einstieg bildete ein Vortrag zur Vegetationsbrandbekämpfung. Eindrucksvoll referierte Herr Alexander Maier von @fire Internationaler Katastrophenschutz Deutschland e.V. zu Grundlagen, Sicherheit und Taktik. Im Anschluss stellten Herr Josef Hintermeier und Herr Alexander Forstner Aufgaben und Leistungsspektrum der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft DLRG vor. Zum Abschluss referierte Herr Dr. Thomas Würgau, Tierarzt aus Ingolstadt, zum Thema „Tierrettung – Definition und Praxis“.

Als Rahmenprogramm standen während des Tages die neuesten Feuerwehrfahrzeuge im Landkreis Kelheim bereit, um den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die aktuelle Fahrzeugtechnik vorzustellen. Zudem stellte eine Fachfirma die aktuelle Technik bei hydraulischen Rettungsgeräten vor.

„Die Veranstaltung soll über aktuelle und interessante Themen informieren und gleichermaßen die Kameradschaft fördern und dem gegenseitigen Informationsaustausch dienen“, so Kreisbrandrat Nikolaus Höfler. Dieser hofft, dass sich diese Fortbildungsveranstaltung für Führungsdienstgrade auch weiterhin im jährlichen Rhythmus etablieren wird.

Nikolaus Höfler
Kreisbrandrat
 


 Bildquelle: Kreisfeuerwehrverband Kelheim e.V.

 

 

 

 
25.06.2018 - Zweiter Atemschutzgeräteträgerlehrgang in 2018 Drucken

In der Zeit von 16.06. bis 23.06.2018 wurde der zweite Atemschutzgeräteträgerlehrgang bei der Feuerwehr Elsendorf in 2018 durchgeführt.

19 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau aus den Feuerwehren Abensberg, Bad Gögging, Elsendorf, Holzharlanden, Mainburg, Sandelzhausen, Sandsbach, Riedenburg, Teugn und Wildenberg nahmen daran teil. An fünf Lehrgangstagen wurden Themen wie die Atmung des Menschen, Verhalten eines Atemschutzgeräteträgers, Einsatzgrundsätze, Gerätkunde zu Pressluftatmer und Atemschutzmaske sowie die richtige Vorgehensweisen bei Einsätzen vermittelt. Bei einer abschließenden Einsatzübung in einer verrauchten Halle setzten die Teilnehmer das erlernte Wissen in die Praxis um. Ergänzt wurde der Lehrgangsabschluss durch die Beantwortung von Testfragen im Rahmen einer theoretischen Prüfung.

Alle Teilnehmer konnten ihr Lehrgangszeugnis aus den Händen von Kreisbrandmeister Manfred Albrecht  und den Atemschutzausbildern Schmitz und Rem in Empfang nehmen.

 

Manfred Albrecht
Kreisbrandmeister Atemschutz 
Bild: Manfred Albrecht
(Kreisbrandmeister Manfred Albrecht und Ausbilder Bernd Rem (1. v. li.) mit den Teilnehmern des
zweiten Atemschutzgeräteträgerlehrgangs 2018 in Elsendorf)
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 6 von 103
Feuerwehr-Lernbar
Nächste Termine:
3 Tage bis UG-ÖEL Neujahrsempfang

17 Tage bis Seminar Führungsunterstützung

19 Tage bis Einweisung Füllleiste und AED training

24 Tage bis Busreservierung Painten

26 Tage bis KFV-Ausschusssitzung

Mach mit!
  plakat-trio-1.png
Wer ist Online:
Facebook


 

 
Top! Top!