www.mamboteam.com
 
Startseite arrow Berichte des KFV
Samstag, 23. März 2019
 
 
Berichte des KFV
04.03.2019 - Gewalt gegen Rettungskräfte | "LassRetten" Drucken
 
     
Marina Doblinger
Feuerwehr Markt Langquaid
 
Wolfgang Kargl
Kreisbrandmeister Landkreis Kelheim
 
 
 
 
11.02.2019 - Aktionswoche zum Schutz vor Kohlenmonoxid (CO) Drucken
Mit einer Aktionswoche vom 18. bis 24. Februar 2019 startet die neu gegründete Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen ihre bundesweite Aufklärungskampagne unter dem Motto „CO macht K.O. – Schütze dich vor Kohlenmonoxid!“. Ziel ist es, die Bevölkerung über die gesundheitsgefährdenden Gefahren von Kohlenmonoxid (CO) zu informieren und damit die Zahl der CO-Vorfälle zu senken.
 
 Bildquelle: www.co-macht.ko.de / KFV-Kelheim
 
Die Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen wurde im Jahr 2018 als nicht eingetragener Verein gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, die Bevölkerung in Deutschland über die gesundheitsgefährdenden Gefahren von Kohlenmonoxid (CO) aufzuklären.
 
Die Ziele
• Aufklärung der Bevölkerung über Gefahren von Kohlenmonoxid für Leben und Gesundheit
• Information der Fachberater – einheitliche Aussagen und Wissensstand
• Förderung der Qualität der Kohlenmonoxid-Detektion
• Förderung der Statistik in Bezug auf Tote und Verletzte

Die Themen
• Was ist Kohlenmonoxid und wie wirkt es?
• Gefahrenquellen & Verbreitung
• Wie kann ich mich schützen?
• Regelmäßige Wartung von Verbrennungseinrichtungen, Kaminzügen etc.
• Verantwortungsvoller Umgang mit Gefahrenquellen
• Installation von Kohlenmonoxid-Meldern
• Richtig reagieren im Notfall
• Erkennen und Behandlung von CO-Vergiftungen
• Gesundheitliche Folgen (Kurz & Langzeitschäden)
 
Mehr Infos zu dieser Kampagne finden Sie hier: www.co-macht-ko.de
 

 

 

 
20.12.2018 - Weihnachtsgrüße des Kreisbrandrates Nikolaus Höfler Drucken

Liebe Feuerwehrkameradinnen,
liebe Feuerwehrkameraden,

wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr zurück, das sich zu Ende neigt. Sehr viele ehrenamtliche Stunden wurden von uns allen mit einem gemeinsamen Ziel geleistet: Menschen in Not schnellst- und bestmöglich zu helfen.

Für Euer Engagement, Euren Einsatz, vor allem aber für die stets hervorragende und vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanke ich mich sehr herzlich.

Bereits jetzt freue ich mich auf das kommende Jahr, in dem wir mit unserem Ehrenamt wieder gemeinsam einen wesentlichen Bestandteil zur Sicherheit unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger im Landkreis Kelheim beitragen werden.

Ich wünsche Euch und Euren Familien ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche und ruhige Feiertage und einen guten Rutsch in ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr 2019.

 

Mit kameradschaftlichen Grüßen

 

Nikolaus Höfler
Kreisbrandrat

 


 


 

 

 

 
19.12.2018 - Kelheim Fibres GmbH spendet an die Kreisjugendfeuerwehr Drucken

Um den Dank und die Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck zu bringen, übergab die Firma Kelheim Fibres GmbH am 18.12.2018 der Kreisjugendfeuerwehr eine Spende in Höhe von 2.500 €. Stellvertretend nahmen Landrat Martin Neumeyer und Kreisbrandrat Nikolaus Höfler den Spendenscheck aus den Händen von Wolfgang Ott im Landratsamt entgegen. Die finanziellen Mittel werden für die Jugendarbeit verwendet und leisten damit einen sehr großen Beitrag, auch zukünftig auf ein flächendeckendes Hilfeleistungsnetz an Freiwilligen Feuerwehren zurückgreifen zu können.

  
Landrat Martin Neumeyer und Kreisbrandrat Nikolaus Höfler nehmen den Spendenscheck aus den Händen von Herrn Wolfgang Ott als Vertreter der Kelheim Fibres GmbH entgegen.
Bild: Marcus Dörner (Landratsamt Kelheim)
 
04.12.2018 - Atemschutzgeräteträgerlehrgang von 24.11. - 01.12.2018 in Neustadt Drucken

In der Zeit von 24.11. bis 01.12.2018 führte die Landkreisfeuerwehr unter der Leitung von Kreisbrandmeister Manfred Albrecht den vierten Atemschutzgeräteträgerlehrgang im Jahr 2018 durch. Dieser fand bei der Feuerwehr in Neustadt a.d. Donau statt. 3 Feuerwehrfrauen und 15 Feuerwehrmänner aus den Feuerwehren Abensberg, Hausen, Hienheim, Lengfeld, Mauern, Neustadt, Siegenburg, Schwaig und Volkenschwand nahmen daran teil. An fünf Lehrgangstagen wurden Themen wie die Atmung des Menschen, Verhalten eines Atemschutzgeräteträgers, Einsatzgrundsätze, Gerätkunde zu Pressluftatmer und Atemschutzmaske sowie die richtige Vorgehensweisen bei Einsätzen vermittelt. Bei einer abschließenden Einsatzübung in einer verrauchten Halle setzten die Teilnehmer das erlernte Wissen in die Praxis um. Ergänzt wurde der Lehrgangsabschluss durch die Beantwortung von Testfragen im Rahmen einer theoretischen Prüfung. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten ihr Lehrgangszeugnis aus den Händen von Kreisbrandmeister Manfred Albrecht in Empfang nehmen.

Manfred Albrecht
Kreisbrandmeister Atemschutz

 

Bild: Manfred Albrecht
(KBM Albrecht mit den Teilnehmern aus den Freiwilligen Feuerwehren Abensberg, Hausen, Hienheim, Lengfeld, Mauern, Neustadt, Siegenburg, Schwaig und Volkenschwand)  
 
19.11.2018 - Atemschutzgeräteträgerlehrgang von 10.11. - 17.11.2018 in Neustadt Drucken

In der Zeit von 10.11. bis 17.11.2018 führte die Landkreisfeuerwehr unter der Leitung von Kreisbrandmeister Manfred Albrecht den dritten Atemschutzgeräteträgerlehrgang im Jahr 2018 durch. Dieser fand bei der Feuerwehr in Neustadt a.d. Donau statt. 3 Feuerwehrfrauen und 15 Feuerwehrmänner aus den Feuerwehren Dünzling, Ihrlerstein, Jachenhausen, Kelheim, Kirchdorf, Mitterfecking, Offenstetten, Saal, Sandsbach, Siegenburg, Staubing, und Wildenberg nahmen daran teil. An fünf Lehrgangstagen wurden Themen wie die Atmung des Menschen, Verhalten eines Atemschutzgeräteträgers, Einsatzgrundsätze, Gerätkunde zu Pressluftatmer und Atemschutzmaske sowie die richtige Vorgehensweisen bei Einsätzen vermittelt. Bei einer abschließenden Einsatzübung in einer verrauchten Halle setzten die Teilnehmer das erlernte Wissen in die Praxis um. Ergänzt wurde der Lehrgangsabschluss durch die Beantwortung von Testfragen im Rahmen einer theoretischen Prüfung. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten ihr Lehrgangszeugnis aus den Händen von Kreisbrandmeister Manfred Albrecht und dem Atemschutzausbilder Michael Schmitz in Empfang nehmen.

 

Manfred Albrecht
Kreisbrandmeister Atemschutz

 

Bild: Manfred Albrecht
(KBM Albrecht und Ausbilder Michael Schmitz mit den Teilnehmern aus den
Freiwilligen Feuerwehren Dünzling, Ihrlerstein, Jachenhausen, Kelheim, Kirchdorf, Mitterfecking, Offenstetten, Saal, Sandsbach, Siegenburg, Staubing, und Wildenberg)
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 6 von 105
Feuerwehr-Lernbar
Nächste Termine:
Heute: Atemschutzlehrgang I

Heute: Maschinisten-Lehrgang | Landkreis gesamt

2 Tage bis Atemschutzlehrgang I

3 Tage bis Maschinisten-Lehrgang | Landkreis gesamt

4 Tage bis Atemschutzlehrgang I

Mach mit!
  plakat-trio-1.png
Wer ist Online:
Aktuell ist 1 Gast Online
Facebook


 

 
Top! Top!