www.mamboteam.com
 
Startseite arrow Berichte des KFV arrow 2013 arrow 14.10.2013 - Abnahme der Deutschen Jugendleistungsspange
Mittwoch, 21. November 2018
 
 
14.10.2013 - Abnahme der Deutschen Jugendleistungsspange Drucken
jf_verteiler.gif 

Jeder Handgriff sitzt

Der Feuerwehr-Nachwuchs aus dem Landkreis Kelheim und darüber hinaus meistert bei einer Prüfung Deutschlands höchste Prüfungen für die Jugendleistungsspange.

Bilder hierzu sind nun online !
 

Die Abnahme der Deutschen Jugendleistungsspange fandt am Samstag, den 12.10.2013 um 13 Uhr
auf dem Sportgelände der Grund- und Mittelschule in Riedenburg statt.
Folgende Feuerwehren hatten mit jeweils einer Gruppe teilgenommen:

- FF Bad Abbach
- FF Kelheim-Stadt
- FF Kelheimwinzer
- FF Riedenburg/Meihern
- FF Schaitdorf/Jachenhausen/Otterzhofen
- FF Schierling (Landkreis Regensburg)

Im Landkreis Kelheim haben die Jugendlichen nur alle zwei Jahre die Gelegenheit, die Deutsche Jugendleistungsspange abzulegen.
Daher war es um so erfreulicher, das sich 54 Nachwuchsfeuerwehrler am Samstag einer besonderen Herausforderung stellten: In sechs Teams traten die 15- bis 18-Jährigen auf dem Sportplatz der Grund- und Mittelschule an, um sich im Kampf um die Deutsche Jugendleistungsspange – und damit um das höchste deutsche Abzeichen für ein Mitglied der deutschen Jugendfeuerwehr – „und zugleich das schönste“, zu beweisen, wie Kreisbrandrat Nikolaus Höfler befand. Die Prüfung wurde heuer wiedermal im Landkreis Kelheim abgenommen – im Wechsel mit der Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb. Heuer stellte sich zur Freude aller mit dem Team der Freiwilligen Feuerwehr Schierling auch eine Teilnehmermannschaft aus dem Nachbarlandkreis Regensburg dem vielseitigen Wettkampf, der neben einer Wissens- eine sportliche und eine fachliche Komponente hatte.

Unter den Augen der Jury unter Oberschiedsrichter Herbert Ulbrich, dem Kreisbrandinspektor aus Neumarkt, maßen sich die Jungfeuerwehrler in den Disziplinen Fragenbeantwortung, Löschangriff, Staffellauf, Kugelstoßen und einer Schnelligkeitsprüfung. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf Teamwork gelegt.

„Einer alleine kann keinen Brand löschen. Gemeinsam sind wir stark“, schwor Höfler die Nachwuchsfeuerwehrler zu Beginn auf die Herausforderung ein. Dass sie die Devise längst verinnerlicht haben, stellten auch die jungen Damen und Herren der Feuerwehren Jachenhausen, Schaitdorf, Otterzhofen unter Beweis. Beim „Löschangriff“ saß jeder Handgriff.

Bilder von der Leistungsprüfung

Quelle-Text: Mittelbayerischen Zeitung

 
< zurück   weiter >
Feuerwehr-Lernbar
Nächste Termine:
2 Tage bis Busreservierung Kelheim

3 Tage bis Atemschutzlehrgang IV

5 Tage bis Atemschutzlehrgang IV

7 Tage bis Atemschutzlehrgang IV

9 Tage bis Atemschutzlehrgang IV

Mach mit!
  plakat-trio-1.png
Wer ist Online:
Facebook


 

 
Top! Top!