www.mamboteam.com
 
Startseite arrow Berichte des KFV arrow 2007 arrow 17.10.2007 - Einsatzkräfte üben für den Fall des Ausbruchs von Tierseuchen
Montag, 19. November 2018
 
 
17.10.2007 - Einsatzkräfte üben für den Fall des Ausbruchs von Tierseuchen Drucken

Übungsweiser Aufbau von Dekontaminationsschleusen im Kreisbauhof Kelheim

 Image

Aufgrund der Vorfälle in den letzten Wochen wurden auch im Landkreis Kelheim Planungen für den möglichen Ausbruch einer Geflügelpest erstellt und sechs große Betriebe durch die Amtsveterinäre und die Feuerwehrführung besichtigt.

Im Falle eines Seuchenausbruches kann es erforderlich sein, einen gesamten Tierbestand zu töten, um eine weitere Ausbreitung der Seuche zu verhindern.

Das Seuchengehöft wird in diesem Fall abgesperrt und darf nur über eine Personen- und Fahrzeugschleuse betreten und verlassen werden. Vor Verlassen des Seuchengehöftes müssen alle an den Keulungsaktionen beteiligten Personen und alle Fahrzeuge dekontaminiert werden, um eine Verschleppung des Erregers zu verhindern. In der Dekontaminationsanlage für Personen werden diese in mehreren Schritten mit einem Desinfektionsmittel abgesprüht, bevor die Schutzkleidung abgelegt und entsorgt wird.

Für die Fahrzeuge wird eine ca. 50 m lange Desinfektionsanlage errichtet, mit deren Hilfe auch große Transportfahrzeuge von allen Seiten dekontaminiert werden können.

Das THW wäre entsprechend der Planungen für die Dekontamination der Fahrzeuge zuständig, die Freiwillige Feuerwehr Bad Abbach übernähme mit dem Dekon-Lkw die Dekontamination von Personen.

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bad Abbach und des Technischen Hilfswerks, Ortsverband Kelheim, übten am vergangenen Samstag, 13.10.2007, für diesen Ernstfall. Im Kreisbauhof Kelheim wurde sowohl für die Personen- als auch für die Fahrzeugdekontamination jeweils eine Dekontaminationslinie aufgebaut. Die Feuerwehrführung des Landkreises Kelheim, die drei Amtstierärzte und Landrat Dr. Hubert Faltermeier konnten sich vom schnellen und reibungslosen Aufbau der Schleusen überzeugen. Franz-Xaver Schmid von der Geschäftsstelle des THW in Straubing konnte aus seiner praktischen Einsatzerfahrung in anderen Landkreisen mit Ratschlägen zur Seite stehen.

Auch diese Übung hat gezeigt, dass solche Aktionen nur durch eine aufeinander abgestimmte Zusammenarbeit verschiedener Organisationen erfolgreich durchgeführt werden können.

Dekontaminationsanlagen sind übrigens nicht nur bei Geflügelpest, sondern auch bei anderen Tierseuchen, wie Maul- und Klauenseuche oder Schweinepest erforderlich.

 
< zurück   weiter >
Feuerwehr-Lernbar
Nächste Termine:
1 Tag bis Jahresbesprechung Übungsanlagenfahrer

4 Tage bis Busreservierung Kelheim

5 Tage bis Atemschutzlehrgang IV

7 Tage bis Atemschutzlehrgang IV

9 Tage bis Atemschutzlehrgang IV

Mach mit!
  plakat-trio-1.png
Wer ist Online:
Facebook


 

 
Top! Top!