www.mamboteam.com
 
Startseite
Samstag, 19. Oktober 2019
 
 
12.10.2019 - Spendenübergabe der Kreissparkasse am 10. Oktober 2019 in Saal Drucken
Mit einer großzügigen Spende der Kreissparkasse Kelheim war es möglich, die benötigte Ausstattung für unsere Führungsunterstützungen zur Erkundung von Einsatzstellen bei Flächenlagen und dem Einrichten einer Atemschutzsammelstelle anzuschaffen.

Die Übergabe dieser Ausstattung fand am Donnerstag, den 10. Oktober 2019 im Feuerwehrhaus in Saal a.d. Donau statt.

Ein herzliches Dankeschön an die Kreissparkasse Kelheim.

Bildquelle: Martin Moskau, Feuerwehr Saal a.d. Donau
 
12.10.2019 - Atemschutznotfallkonzept am 27./28. September 2019 in Abensberg Drucken
Bereits zum neunten Mal führte die Landkreisfeuerwehr in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Abensberg einen Lehrgang Atemschutznotfallkonzept im Feuerwehrgerätehaus in Abensberg durch. 16 Feuerwehrmänner nahmen an der 2-tägigen Fortbildung teil. Am Freitagabend referierte Kreisbrandmeister Manfred Albrecht über Atemschutzunfälle, die zum Teil einen tödlichen Ausgang zur Folge hatten. Gemeinsam mit den Teilnehmern wurden die Ursachen analysiert. Im Anschluss berichtete Kreisausbilder Michael Schmitz über sogenannte „Beinahe Unfälle“ im Landkreis Kelheim, die zum Glück jedoch alle glimpflich verliefen.

Am Samstag setzten die Teilnehmer dann ihr theoretisches Wissen in die Praxis um. Vier Stationen mit je vier Atemschutzträgern wurden dabei abgearbeitet. Daniel Feil von der FF Bad Abbach trainierte mit den Teilnehmern das Wechseln einer beschädigten Atemschutzmaske ohne Sicht. Michael Schmitz von der FF Kelheim zeigte, was ein Sicherheitstrupp alles mitführen muss und wie sich dessen richtige Vorgehensweise gestaltet. Andreas Dillinger ebenfalls von der FF Kelheim trainierte den Ablauf einer Notfallrettung unter Einsatzbedienungen und Kreisbrandmeister Manfred Albrecht erläuterte Rettungsmöglichkeiten aus verschiedenen Notsituationen.

Mit dem diesjährigen Atemschutznotfallkonzept sind nun alle 47 Atemschutzfeuerwehren des Landkreises in der einheitlichen Vorgehensweise bei der Rettung von verunfallten Atemschutzgeräte-trägern geschult. Darüber sichtlich erfreut zeigten sich auch Kreisbrandrat Nikolaus Höfler und Kreisbrandinspektor Karl-Heinz Rott, die den Lehrgang während der praktischen Ausbildung besuchten.

Am Ende des Lehrgangs zeigte sich, wie wichtig der Erfahrungsaustausch unter den einzelnen Feuerwehren ist. Im Einsatz müssen alle Hand in Hand arbeiten, um gemeinsam schnellstmöglich auf plötzlich eintretende Notsituationen richtig reagieren zu können.

Manfred Albrecht
Kreisbrandmeister Atemschutz
 
Bild: Feuerwehr Abensberg

Gruppenfoto Atemschutznotfallkonzept 2019 (Kreisbrandmeister Manfred Albrecht und 1. Kommandant der FF Abensberg Konrad Bauer, Kreisausbilder Feil, Schmitz, und Dillinger sowie die Lehrgangsteilnehmer aus den Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Kelheim)

 
26.09.2019 - Gemeinsamer Aufbaulehrgang für Bootsführer in Bad Abbach Drucken
Neben vielen kleineren Flüssen und Seen wird unser Landkreis von Donau und Main-Donau-Kanal durchquert. In diesem Zusammenhang sind auch der Industriehafen in Saal a.d. Donau, die Lende in Riedenburg und mehrere Sportboothäfen zu nennen. Dadurch spielt die schnelle Hilfeleistung auf Gewässern im Landkreis Kelheim eine große Rolle, bei der die Feuerwehren nicht mehr wegzudenken sind.
 
Um die Bootsführer auf die nicht alltäglichen Einsatzsituationen auf Gewässern vorzubereiten, fand am Samstag den 14. September 2019 ein Aufbaulehrgang für Bootsführer statt.
Eingeladen waren neben den Bootsführern der Feuerwehren Bad Abbach, Kelheim, Neustadt a.d. Donau, Saal a.d. Donau, Matting (Lkr. Regensburg) und Unterföhring (Lkr. München) auch interessierte Führungskräfte.
Die Unterrichtsinhalte wurden durch mehrere Lehrkräfte der Feuerwehrschule Regensburg in deren Freizeit vermittelt.
 
Nach der Begrüßung durch Kreisbrandmeister Michael Gruber und einer Einweisung in den Tagesablauf und die Organisation, wurden die Boote zu Wasser gebracht und ein logistischer Stützpunkt an der Slipstelle bei der Fußgängerbrücke in Bad Abbach eingerichtet. Entsprechend ihrer Einteilung führten die einzelnen Bootsbesatzungen mit ihren Ausbildern im Wechsel fünf verschiedene Übungseinheiten durch.
 
1. Personenrettung, Aufnahme und Transport von Verletzten
 
2. Transport von Lasten
 
3. Aufnehmen von Treibgut
 
4. Schiffsbrandbekämpfung mit Werfereinsatz
 
5. Schiffsbrandbekämpfung, übersetzen von Atemschutzgeräteträgern, Anleitern an Havaristen, Vornahme eines C-Rohres
 

Des Weiteren wurde zwischen den Übungen das Verhalten in Notfallsituationen geschult.
 
bild 5.jpg
Mit den notwendigen logistischen Aufgaben unterstütze die Feuerwehr aus Bad Abbach dankenswerter Weise den Schulungstag.
 
Dank des schönen Wetters und der hervorragenden Ausbildung durch die Lehrkräfte der Staatlichen Feuerwehrschule Regensburg wurde die Veranstaltung zu einem großen Erfolg. Nicht nur der fachliche Teil, sondern auch die Zusammenarbeit der einzelnen Feuerwehren führten zu einer durchwegs positiven Resonanz.
 
Bad Abbach, den 26.09.2019
 
Michael Gruber
Kreisbrandmeister
 
Bildquelle: Mathias Prasch, FF Bad Abbach


 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 3 von 40
Feuerwehr-Lernbar
Nächste Termine:
3 Tage bis DV / KFV-Ausschuss

6 Tage bis Jugendwissenstest Inspektion Nord

7 Tage bis Fortbildung für Kommandanten 2019

9 Tage bis UG-ÖEL Betriebsbesichtigung

16 Tage bis UG-ÖEL TD Reichl/Renner

Mach mit!
  plakat-trio-1.png
Wer ist Online:
Facebook


 

 
Top! Top!